Der Ortsteil mit dem dörflichen Charme
Wixhausen.de

Evangelisches Gemeindehaus „Scheune“ in Wixhausen: Der Umbau hat begonnen.

Wie geplant, hat in der zurückliegenden Woche der Umbau der Toiletten und der Küche im Gemeindehaus „Scheune“ begonnen. Inzwischen ist der Küchen- und Toilettentrakt entkernt, die nicht mehr erforderlichen Wände sowie die Decken und Bodenbeläge sind entfernt. Die nächsten Schritte sind die Installation der neuen Elektro-, Wasser- und Abwasserleitungen und der „Trockenbau“, d.h. das Stellen der neu einzuziehenden Wände und Decken. Wenn alles wie geplant läuft, werden die neuen Toilettenräume ab Anfang April 2020 nutzbar sein. Im April und Anfang Mai folgt dann noch der Einbau der neuen Küche, sodass nach heutigem Stand das Gemeindehaus dann nach der ersten Umbauphase ab Mitte Mai wieder voll nutzbar sein wird.

Eine besondere Herausforderung, sowohl in der Planung als auch in der Umsetzung und der Finanzierung, war und ist die Abschottung des Treppenhauses als brandschutztechnisch notwendiger Fluchtweg. Die gefundene Lösung besteht in einer Glaswand mit Glastür ,die im Erdgeschoss das Treppenhaus vom Eingang und Vorraum sowie der offenen Küche abtrennt. Dies gewährleistet im Brandfall den Rauch- und Feuerschutz für das Treppenhaus, ohne die Bereiche optisch enger und kleiner zu machen.

Kirchenvorstand und Pfarrer danken auf diesem Wege noch einmal für die hohe, noch immer anhaltende Spendenbereitschaft der Wixhäuser Bevölkerung und Firmen, die diese Modernisierungsmaßnahmen erst möglich gemacht hat.