Konzert in der Kirche: Anna Offen Duo wieder in Wixhausen

Am 14. Oktober ab 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche

Ihre Lieder gehen unter die Haut: Mit ihrer samtig weichen und doch vollen Stimme singt Anna Offen auf bezaubernde Weise Songs von Adele, Norah Jones oder Joss Stone. Gemeinsam mit Jochen Günther an der Gitarre beeindruckte die junge Sängerin und Pianistin bereits im vergangenen Jahr in der evangelischen Kirche von Wixhausen das Publikum durch enorme Ausdruckskraft. Anna Offen verbrachte 2012/13 ein Auslandsjahr in Illinois/USA und kehrte mit perfekten Sprachkenntnissen und vielen musikalischen Eindrücken in ihre Heimat nach Rheinhessen zurück - unter anderem sang sie in den USA die Hauptrolle im High-School-Abschluss-Musical „Grease“. Sie gab bereits Konzerte in Thailand, Frankreich, der Schweiz, Brasilien, den USA und Portugal. Jochen Günther an der Gitarre unterstützt die talentierte Sängerin seit 2014 in Deutschland; das Duo konzertierte seitdem bereits über 100 Mal in der Umgebung ihrer Heimat Rheinhessen. Auch das SWR-Fernsehen hat das Anna Offen-Duo inzwischen entdeckt: Am 5. Januar 2018 gab es ein Gastspiel in der Sendung „Kaffee oder Tee“.
Das Konzert am Sonntag, den 14.10. beginnt um 17:00 Uhr; in der Pause werden nebenan im Gemeindehaus Getränke und kleine Knabbereien zum Essen gereicht. Der Eintritt ist frei; um eine Spende am Ausgang wird gebeten: Dieses Konzept vertreten Anna Offen, Jochen Günther und die Kirchengemeinde ganz bewusst, um allen Menschen den Besuch zu ermöglichen.
Anna Offens starke Stimme und Jochen Günthers sehr variantenreiches Gitarrenspiel ergänzen sich hervorragend. Sein eindrucksvolles Können an der Gitarre, sein Harmoniegesang und die gemeinsamen charmanten Moderationen tragen zu einem abwechslungsreichen Konzertabend bei, in dessen Mittelpunkt die herausragende Stimme von Anna Offen steht.

Kategorie:

10. Wixhäuser Kelterfest 2018 am Erntedank-Sonntag: Der Hof wird voll!

Am Erntedank-Sonntag, den 7. Oktober 2018 findet ab 11 Uhr im Hof des Dorfmuseums Wixhausen das 10. Wixhäuser Kelterfest statt.

Nach dem festlichen Erntedank-Gottesdienst um 10 Uhr in der Kirche. startet im Museumshof das schon traditionelle Wixhäuser Kelterfest. Den Mostanstich an der historischen Handpresse übernimmt Pfarrer Ingo Stegmüller „gleich nach de Kersch“.

Zum frischen Apfelmost direkt aus der Kelter gibt es schmackhaften Zwiebelkuchen (später auch Apfelkuchen) aus dem Backofen des Dorfmuseums. Der Eine-Welt-Laden verkauft fair gehandelte Produkte aus aller Welt.

Kirchcafé und Ausstellung „Landwirtschaft in Wixhausen“

Zeitgleich um 11 Uhr bieten die Landfrauen im Kirchcafé eine leckere Kürbissuppe an und im Museum ist letztmals in diesem Jahr die Ausstellung „Landwirtschaft in Wixhausen“ zu sehen.

Garn spinnen und Körbe flechten

Auch in diesem Jahr präsentiert die Spinn-Gruppe um Wiebke Lamer wieder ihr Können an den Spinnrädern, ebenso hat Korbflechter Rudolf Stegemann aus Dieburg sein Kommen zugesagt.

Schon zehn Mal Keltern im Museumshof

Es ist das zehnte Kelterfest, das in diesem Jahr am 7. Oktober, dem Erntedanksonntag, stattfindet. Angefangen hat es mit einer Obstkelter, die Peter Zängerle dem Museum geschenkt hat. Es folgten wechselvolle Jahre, mal mit vielen Apfelspenden, mal mit wenigen, so zum Beispiel im vergangenen Apfelnotstandsjahr. Auch das Wetter zeigte sich launig, mal hochsommerlich warm, mal herbstlich kalt. Es war jedoch nie so, dass das Fest abgesagt werden musste. Was über die Jahre stetig gewachsen ist, ist der Zuspruch seitens der Gäste von Nah und Fern und die Teilnahme befreundeter Gruppen und Personen. Die Konfiteamer, die Kindergottesdienstgruppe, der Eine-Welt-Laden, die Landfrauen, ein Dieburger Korbflechter und Wiebke Lamers Spinngruppe, alle waren oder sind in den vergangenen Jahren dabei gewesen. Einige von ihnen werden auch dieses Jahr im Oktober wieder da sein, um dem zehnten Wixhäuser Kelterfest zum Erfolg zu verhelfen. Im Mittelpunkt stehen aber natürlich wieder der frisch gepresste Süssmost direkt von der Kelter sowie der Zwiebel- und Apfelkuchen aus dem Museumsbackofen. Um 11 Uhr, „gleich nach de Kersch“ geht‘s los. Eine gute Apfelernte und schönes, frühherbstliches Wetter sind bestellt. Und das Team freut sich, wenn wieder zahlreiche Gäste auf dem Museumshof und im Museum einen schönen Tag erleben. Der Erlös des diesjährigen Festes dient zur Hälfte  der Erhaltung des Dorfmuseums. Die andere Hälfte erhält die Kirchengemeinde für die bevorstehende Renovierung des Gemeindehauses „Scheune“.

ev 20180922

Kategorie:

Musikalischer Kaffeenachmittag

Nachdem die Aktiven Senioren Wixhausen im Platanen bestandenen Hof in der Ostendstraße 27-29 zwei große Sonnenschirme mit Betonfundamenten installiert hatten, wurde diese Erweiterung des "Kaffeegartens" am Dienstag, dem 11.09.2018 eingeweiht. Bei schönstem Wetter servierte man Kaffee und Kuchen draußen. Das Darmstädter Drehorgelorchester Peter Suchantke spielte von 14 bis 17 Uhr Musikstücke von klassisch bis modern. Frau Helga Jourdan erheiterte die Gäste mit dem Mundartstück „Der erste Wixhaiser“ von Rainer Lutz. Die Veranstaltung war so gut besucht, dass die Garnituren für den Außenbereich nicht ausreichten. Es mussten noch viele Tische und Stühle aus der Gud Stubb nach draußen gebracht werden. Die Aktiven Senioren danken allen, die im Einsatz waren und denen, die mithalfen.

Kategorie:

Spendenübergabe am 28.08.2018

Die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft eG wurde in diesem Jahr 70 Jahre alt. aus diesem Anlass überreichte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Michael Spankus und der Vorstand Peter Schmitz einen Scheck über 700€ an die Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Wixhausen, Marcus Buß, Thomas Gruner und Oliver Göbel. Die GWW beteiligt sich hiermit an der Anschaffung einer neuen Wärmebildkamera für das neue Löschgruppenfahrzeug. In diesem Zusammenhang hob die GWW die langjährige kooperative Zusammenarbeit beider Institutionen hervor. Zu Übungen stellt der Vorstand auf wünsch der Feuerwehr leerstehenden Wohnraum für Übungen zur Verfügung. Wir beteiligen uns sehr gerne an dieser Anschaffung, hoffen aber auch, dass sie in unseren Häusern nie zum Einsatz kommt, so Peter Schmitz. Weiterhin plant die Feuerwehr einen zusätzlichen Standort für eine weitere Sirene in Wixhausen. Für die GWW war klar, dass wir uns an dieser Standortsuche beteiligen müssen. Ein entsprechendes Gebäude konnte gefunden werden und wird demnächst entsprechend bestückt.

 
Kategorie:

Kerb mit der Feuerwehr Wixhausen

Los ging es am Samstag in der früh für einige Mitglieder der Einsatzabteilung. Früh um 05:00 Uhr wurde alles für den Korbflohmarkt aufgebaut und das Organisatorische mit den Standbetreibern abgeklärt. An einem kleine Kiosk gab es Kaffee, Mohrenkopfbrötchen und warme Würstchen. Trotz den schlechten Wetters haben sich etliche Verkäufer nich abhalten lassen. Fließend war dann auch der Übergang von Flohmarkt zur Fahrzeugausstellung. Hier konnten sich die Bürger über die Fahrzeuge und die Arbeit der FFW informieren.  Für die „Kleinen“ war eine Hüpfburg aufgebaut. Um 21.57 Uhr war dann die Kerb erstmal vorbei. Im Feld brannten ca. 100 Strohballen. Wir waren mit 19 Kräften und 3 Fahrzeugen bis morgens im Einsatz. Um 03:00 Uhr die Nacht wurde die FFW von der Freiwilligen Feuerwehr Arheilgen abgelöst. Diese war bis kurz vor 07:00 Uhr an der Einsatzstelle tätig. Für die Mannschaft des „Spiel ohne Grenzen“ ging es sonntags Abends um 19:00 Uhr weiter. Die Mission hieß Titelverteidigung, zum 4. Mal hintereinander gelang es dem Team als Sieger auf dem Treppchen zu stehen. Nach mehreren Spielen konnte man sich gegen die anderen Vereine an diesem Abend sportlich, taktisch und spielerisch durchsetzten.  
Kategorie: