Nachrichten

10. Wixhäuser Kelterfest 2018 am Erntedank-Sonntag: Der Hof wird voll!

Am Erntedank-Sonntag, den 7. Oktober 2018 findet ab 11 Uhr im Hof des Dorfmuseums Wixhausen das 10. Wixhäuser Kelterfest statt.

Nach dem festlichen Erntedank-Gottesdienst um 10 Uhr in der Kirche. startet im Museumshof das schon traditionelle Wixhäuser Kelterfest. Den Mostanstich an der historischen Handpresse übernimmt Pfarrer Ingo Stegmüller „gleich nach de Kersch“.

Zum frischen Apfelmost direkt aus der Kelter gibt es schmackhaften Zwiebelkuchen (später auch Apfelkuchen) aus dem Backofen des Dorfmuseums. Der Eine-Welt-Laden verkauft fair gehandelte Produkte aus aller Welt.

Kirchcafé und Ausstellung „Landwirtschaft in Wixhausen“

Zeitgleich um 11 Uhr bieten die Landfrauen im Kirchcafé eine leckere Kürbissuppe an und im Museum ist letztmals in diesem Jahr die Ausstellung „Landwirtschaft in Wixhausen“ zu sehen.

Garn spinnen und Körbe flechten

Auch in diesem Jahr präsentiert die Spinn-Gruppe um Wiebke Lamer wieder ihr Können an den Spinnrädern, ebenso hat Korbflechter Rudolf Stegemann aus Dieburg sein Kommen zugesagt.

Schon zehn Mal Keltern im Museumshof

Es ist das zehnte Kelterfest, das in diesem Jahr am 7. Oktober, dem Erntedanksonntag, stattfindet. Angefangen hat es mit einer Obstkelter, die Peter Zängerle dem Museum geschenkt hat. Es folgten wechselvolle Jahre, mal mit vielen Apfelspenden, mal mit wenigen, so zum Beispiel im vergangenen Apfelnotstandsjahr. Auch das Wetter zeigte sich launig, mal hochsommerlich warm, mal herbstlich kalt. Es war jedoch nie so, dass das Fest abgesagt werden musste. Was über die Jahre stetig gewachsen ist, ist der Zuspruch seitens der Gäste von Nah und Fern und die Teilnahme befreundeter Gruppen und Personen. Die Konfiteamer, die Kindergottesdienstgruppe, der Eine-Welt-Laden, die Landfrauen, ein Dieburger Korbflechter und Wiebke Lamers Spinngruppe, alle waren oder sind in den vergangenen Jahren dabei gewesen. Einige von ihnen werden auch dieses Jahr im Oktober wieder da sein, um dem zehnten Wixhäuser Kelterfest zum Erfolg zu verhelfen. Im Mittelpunkt stehen aber natürlich wieder der frisch gepresste Süssmost direkt von der Kelter sowie der Zwiebel- und Apfelkuchen aus dem Museumsbackofen. Um 11 Uhr, „gleich nach de Kersch“ geht‘s los. Eine gute Apfelernte und schönes, frühherbstliches Wetter sind bestellt. Und das Team freut sich, wenn wieder zahlreiche Gäste auf dem Museumshof und im Museum einen schönen Tag erleben. Der Erlös des diesjährigen Festes dient zur Hälfte  der Erhaltung des Dorfmuseums. Die andere Hälfte erhält die Kirchengemeinde für die bevorstehende Renovierung des Gemeindehauses „Scheune“.

ev 20180922